SON DAKİKA

Burhan Sağlam: „Barış ve Güvenlik getireceğini umuyorum“

Bu haber 11 Oktober 2019 - 21:42 'de eklendi ve 123 views kez görüntülendi.
cityhotel

MÜSİAD Avrupa Diraktörü Burhan Sağlam yayımladığı Almanca bildiri ile Barış Pınarı harekatının bölgeye bölgeye barış ve güvenlik getireceğini ümit ettiğine vurgu yaptı

 

 

MÜSİAD Avrupa Direktörü Burhan Sağlam’ın yayımladığı bildirinin tam metni:

Presseerklärung
Mit der Hoffnung, dass die Militärmaßnahme „Friedensquelle“ für Frieden und Sicherheit in der Region sorgt.
Mit dem Ziel eine Basis für den Frieden zu erschaffen, die Souveränität seiner Grenzen gleichzeitig mit Hochachtung zur syrischen Souveränität zu sichern startete die türkische Armee am 9. Oktober im Norden Syriens eine militärische Maßnahme mit dem Codenamen „Friedensquelle“. Der Nahe Osten ist seit geraumer Zeit ein Epizentrum des Grauens, Chaos und militärischen Auseinandersetzungen. Darunter leidet, wie die Flüchtlingskrisen und Umsiedlungen in Krisengebieten der letzten Jahre zeigen, hauptsächlich die Zivilbevölkerung. In diesem Sinne kann nicht erwartet werden, dass die Türkei, die neue Heimat für über vier Millionen syrisch stämmige arabische, kurdische und turkmenische Flüchtlinge verschiedenster Glauben, sich nicht mit allen Mitteln gegen eine Ausbreitung von Furcht und Elend einsetzt. Die  militärische Maßnahme „Friedensquelle“ ist in diesem Zusammenhang eine Fortsetzung der gleichartigen Maßnahmen „Schutzschild Euphrat“ und „Olivenzweig“ und verfolgt das Ziel, die Grenzregion von Terrororganisationen IS und PKK/PYD-YPG zu säubern und eine Pufferzone zwischen der türkischen und syrischen Grenze zu schaffen. Diese Zone wird sowohl eine Safe-Zone für Flüchtende sein als auch die türkische Seite der Grenze sichern.
Die gemeinsame Geschichte der türkischen, kurdischen, arabischen und weiteren Völker der Region geht Jahrhunderte zurück. Jahrhunderte, in der diese Völker in Harmonie und zivilisiertem, gesellschaftlichem Miteinander gelebt haben. Zu behaupten, die Türkei und das türkische Volk würde feindselig dem kurdischen Volk gegenüberstehen überschreitet jede verständliche Art von Vorstellungskraft. Noch weiter zu behaupten, die PYD-YPG, der syrische Ableger der Terrororganisation PKK vertrete das gesamte kurdische Volk und demnach führe die Türkei Krieg gegen die „Kurden“ ist inakzeptabel. Dass die PKK/PYD-YPG angeblich einen großen Anteil daran habe die IS zu bekämpfen, ist absurd. Mit dieser unwahren Ausrede eine Terrororganisation reinzuwaschen kann nicht als aufrichtig angesehen werden. Es kann unmöglich die Rede von guten und bösen Terrororganisationen geben.
Das Ziel dieser militärischen Maßnahme ist die auch seitens der USA und der EU als Terrororganisation eingestufte PKK und ihren syrischen Ableger PYD-YPG aus dem Grenzgebiet der Türkei zu verbannen. Das Hauptziel der türkischen Streitkräfte ist für das erwähnte Ziel das Nötige zu tun, ohne dabei die Souveränität und Unverletzlichkeit Syriens zu verletzen.

MÜSIAD, ein weltweit vernetzter Verband, distanziert sich von jeglicher unnötigen Gewalt und sieht die Maßnahme der türkischen Republik als Notwendig um eben diesen unnötigen Gewalttaten gegen Zivilisten ein Ende zu bereiten. In diesem Sinne wünschen wir für die Völker in dieser Region und für Türkei, dass der Frieden, die Stabilität und die Sicherheit mit und nach dieser Maßnahme gewährleistet wird.
MÜSİAD Europa Direktor
Burhan Sağlam

 

HABER HAKKINDA GÖRÜŞ BELİRT

Yorum Yok

Bu yazı yorumlara kapatılmıştır.

facebook
error: Content is protected !!
Kilim Gazetesi

Kostenfrei
Ansehen